Die Wüste und das trockene Land sollen sich freuen, die Steppe soll jubeln und blühen. Sie soll prächtig blühen wie eine Lilie, jubeln soll sie, jubeln und jauchzen. Die Herrlichkeit des Libanon wird ihr geschenkt, die Pracht des Karmel und der Ebene Scharon. Man wird die Herrlichkeit des Herrn sehen, die Pracht unseres Gottes.

Wie geht es uns mit diesen Worten des Propheten Jesaia angesichts der aktuellen Situation unserer Welt und dem großen Kontrast zu dem, was wir in unserer Zeit erleben?

Zugleich aber wecken diese Bilder in uns eine große Sehnsucht. Und wenn uns das von Gott her zugesagt wird, dann handelt es sich ja um eine Verheißung.

Möge es uns gelingen, bereits in der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest wenigstens kleine Zeichen dessen zu entdecken, was uns in diesen Bildern zugesagt ist! Möge die Botschaft vom Frieden, den die Engel auf dem Hirtenfeld von Bethlehem verkündet haben, auch in unsere Welt hineingesagt und hineingetragen werden - in unseren kleinen Bereichen und auch in allen Regionen, wo der Krieg gegenwärtig ist.

 

Ein frohes Weihnachtsfest getragen von der Verheißung, die mit der Menschwerdung Jesu bereits "Gestalt angenommen" hat.

 

Generaloberin Sr. Pauline Thorer

 

 

 

 

 

 

Solange sie sich gegenseitig Achtung und Sanftmut bezeigen, wird ihr Haus ein Paradies sein.

Vinzenz von Paul

Anschrift

Kongregation der Barmherzigen Schwestern
Generalat
Rennweg 40
6020 Innsbruck, Österreich
Tel   +43 512 587176 – 1106
Fax  +43 512 587176 – 2090

email


Video

Machen Sie sich mit uns auf eine Filmreise anlässlich 175 Jahre Barmherzige Schwestern in Innsbruck.

zum Film


Bildergalerie

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem Leben teilzunehmen.

zur Fotoübersicht


Volltextsuche

Alle Rechte Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Innsbruck 

powered by webEdition CMS